Grußwort

Die USA sind für Baden-Württemberg aus wirtschaftlicher, wissenschaftlicher und kultureller Sicht ein zentraler Partner. Sowohl die historischen, als auch die vielfältigen persönlichen Verbindungen zeichnen unser Verhältnis zueinander in besonderem Maße aus. Hüben wie drüben leben und arbeiten Menschen mit unterschiedlichen Nationalitäten, Biografien, kulturellen, weltanschaulichen und religiösen Prägungen. Wir freuen uns, dass zahlreiche US-amerikanische Firmen und US-amerikanische Bürgerinnen und Bürger hier im Südwesten Deutschlands zuhause sind.

Baden-Württemberg pflegt seit jeher enge und lebendige Beziehungen mit den Vereinigten Staaten von Amerika, die im wirtschaftlichen, wissenschaftlichen, kulturellen und politischen Bereich ihren Ausdruck finden, aber auch in Form von Schul-, Hochschul- und Forschungspartnerschaften oder Jugendbegegnungen. Die Bezugspunkte zu den USA sind vielfältig und im ganzen Land tief verankert.

Die wertvolle Arbeit der Deutsch-Amerikanischen Institute in Freiburg, Heidelberg und Tübingen sowie des Deutsch-Amerikanischen Zentrums / James-F.-Byrnes-Instituts in Stuttgart sind wesentliche Impulsgeber für diese Freundschaft. Dies findet einmal mehr Ausdruck in der Durchführung der American Days mit ihren landesweiten Veranstaltungen. So wird 2016 bereits zum siebten Mal die breite Öffentlichkeit eingeladen, den amerikanischen „way of life“ hautnah mitzuerleben. Das Miteinander, der Austausch und die Begegnung zwischen den Menschen von beiden Seiten des Atlantiks stehen während des Festivals im Mittelpunkt. Dadurch wird sowohl für die die deutsch-amerikanische als auch die baden-württembergisch-amerikanische Freundschaft ein wichtiges Signal gesetzt und die American Days zeigen damit vielfältige Aspekte dieser gelebten Partnerschaft.

Mein herzlicher Dank gilt an dieser Stelle allen, die sich bei der Organisation und Durchführung der American Days einbringen und damit erst ermöglichen – allen voran dem Deutsch-Amerikanischen Zentrum / James-F.-Byrnes-Institut, das für die Gesamtorganisation verantwortlich ist. Den Besucherinnen und Besuchern wünsche ich anregende Veranstaltungen und gute transatlantische Begegnungen.

Winfried KretschmannWinfried Kretschmann
Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg

zurück zur Übersicht